Startseite » Haushalt & Wohnen » Raumklima » Ventilator » Ventilator ohne Rotor

Ventilator ohne Propeller Test, Ratgeber & Vergleich 2018

Im ersten Teil unserer Seite finden Sie einen Vergleich der besten Ventilatoren ohne Propeller. Darauf folgt ein ausführlicher Ratgeber rund um diese Ventilatoren ohne Propeller und darauf informieren wir Sie ob es einen Ventilator ohne Propeller Test von Verbrauchermagazinen oder Testseiten gibt.

Die beliebtesten 7 Ventilator ohne Propeller im Vergleich

[breadcrumb]

Ratgeber für Ventilator ohne Propeller




Normalerweise stellt man sich unter einem Ventilator ein ziemlich großes und sperriges Geräte mit Rotorblättern vor, die in einem Drahtkäfig gefangen sind, damit niemand seine Finger dazwischen hält. Die meisten dieser Exemplare sind wahrlich keine Schmuckstücke, wenngleich Ausnahmen diese Regel bestätigen. Aber selbst teure Designer-Ventilatoren kommen nicht ohne Propeller aus. Aber auch hier gibt es eine Ausnahme.

Das englische Technologieunternehmen Dyson, hierzulande vor allem für seine beutellosen Staubsauger bekannt, hat 2010 den weltweit ersten Ventilator ohne Rotorblätter auf den Markt gebracht. Eine kleine Sensation, die seither auf den Namen Air Multiplier hört. James Dyson hat damit bewiesen, dass ein technisches Gerät niemals am Ende seiner Entwicklung angelangt ist. Auch wenn es für diesen Meilenstein angeblich 650 Ingenieure gebraucht hat, die am propellerlosen Ventilator mitgewirkt haben.

Schick sieht es ja aus, dieses futuristische Etwas, das auch sieben Jahre nach Markteinführung die meisten Menschen noch immer nicht als Ventilator identifizieren können. Aber wie funktioniert der Luftaufwirbler, so ganz ohne die vertrauten Rotorblätter?

Die Angesaugte Luft wird 15fach verstärkt

Auch ohne Propeller hat der Dyson Ventilator etwas von einem Flugzeugtriebwerk, nämlich den Kranz. Nur dass er hier eben ohne Inhalt ist. Der kreisrunde Plastikring mit 30 Zentimetern Durchmesser sitzt auf einem Kunststoffsockel, in dem der Motor versteckt ist. Denn natürlich kommt auch dieses Modell nicht ohne aus. Rund um diesen Sockel befinden sich Lüftungsschlitze, über die die Luft angesaugt wird. Diese Luft wird nach oben in den Ring befördert, wo sie durch einen umlaufenden, kaum sichtbaren Schlitz wieder nach vorne ausströmt.

Das Besondere der Air-Multiplier-Technologie ist nun, dass zusätzlich zu der unten angesaugten Luft, beim Ausströmen Luft von hinten und von den Seiten angesaugt und ebenfalls nach vorn befördert wird. Die über die Innenfläche des Rings geleitete und durch spezielle Kanäle beschleunigte Luft wird dadurch insgesamt 15fach verstärkt.

Das Prinzip Ansaugen und Mitreißen funktioniert ganz ähnlich wie bei einem Flugzeug, wo an den Tragflächen im Grunde nichts anderes passiert. Deshalb ist der Ring auch ähnlich den Flugzeugtragflächen geformt. Der Luftstrom wird kanalisiert. Es ergibt sich ein ringförmiger Luftstrahl, der anders als bei rotorbasierten Ventilatoren gleichmäßig und beständig ist. Die Rotorflügel erzeugen nur einen stoßartigen, unregelmäßigen Luftstrom, weil die Flügel die Luft regelmäßig zerschneiden. Diese pulsierende Luft wird häufig als unangenehm wahrgenommen.

Flugzeugtechnik ermöglicht futuristisches Design

Erst diese innovative Technologie hat das futuristische Design möglich gemacht, das das Herz von Minimalisten höherschlagen lässt. Neben dem Tischgerät, das ebenfalls dreh- und schwenkbar ist, gibt es einen Standventilator mit erhöhtem Fuß sowie einen Turmventilator mit ovalem, langgezogenem Aufsatz. Auch diese Geräte sind alle drehbar und verfügen über mehrere, zum Teil sogar stufenlos regulierbaren Geschwindigkeitsstufen.

Durch den fehlenden Propeller ergeben sich neben der neuartigen Optik weitere Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen sind. Ohne schnell rotierende Flügel ist der Dyson Ventilator deutlich sicherer, als andere Geräte. Deshalb wird auch kein Käfig mehr benötigt, der bisher zarte Kinderhände und flauschige Katzenpfoten schützen musste. Auch die Reinigung fällt deutlich leichter. Denn der Ventilator muss nicht mehr in seine Einzelteile zerlegt werden. Es genügt ein feuchtes Tuch mit dem schnell darübergewischt wird.

Innovation hat ihren Preis

So sehr das Design bei der Markteinführung begeistern konnte, so enttäuschend war die Akustik. Denn die Umlenkung von Luft erzeugt immer viel Lärm, wie jeder weiß, der schon mal geflogen ist. Also mussten die Ingenieure wieder ran und haben eine neue Generation entwickelt. Diesmal befindet sich im Fuß zusätzlich ein Helmholtz-Hohlraum, der die Motorgeräusche aufnimmt und absorbiert. Dyson verspricht, dass die neuen Geräte 75 Prozent leiser sind als die Vorgängermodelle. Und das klappt auch ganz gut. In den unteren Stufen ist der moderne Ventilator kaum zu hören und damit sogar nachts gut einsetzbar. Je stärker der Luftstrom, desto mehr schwindet der Lärmvorteil.

So viel Innovation hat allerdings auch seinen Preis. Für den Tischventilator müssen mindestens 300 Euro ausgegeben werden, die größeren Geräte sind nochmals teurer. Wer es sich leisten kann, der greift zu Weiterentwicklungen. So ist der Dyson Hot + Cool sowohl Ventilator, als auch Heizlüfter. Ein Gerät also, das ganzjährig nutzbar ist und auch im Winter nicht im Keller verschwindet. Angesichts des schicken Designs wäre das auch eine echte Sünde.

Der Dyson Pure Hot + Cool legt noch eine Funktion obendrauf und ist zusätzlich noch Luftreiniger. Der austauschbare HEPA-Filter soll Gerüche und Schadstoffe aus der Luft filtern. Dabei analysiert das Gerät die Luft ständig und passt seine Leistungsfähigkeit den Raumbedürfnissen an. Die dazugehöre App ermöglicht nicht nur vielfältige Einstellungen, wie eine konstant gleichbleibende Raumtemperatur, sondern auch ein umfassendes Monitoring. Mit einer Fernbedingung sind fast alle Dyson Ventilatoren ausgestattet.

Wo kann Ich einen Ventilator ohne Propeller Kaufen?

Wo kann ich am besten ein Ventilator ohne Propeller kaufen? Hierfür gibt es unterschiedlichsten Möglichkeiten:

  1. In einem Fachgeschäft für Wohnaccessoires
  2. In einem Möbelhaus
  3. In manchen Supermärkten.
  4. In Online Shops

Unsere Empfehlung ist der Kauf in einem Online Shop,da Sie hier zwischen vielen Ventilator ohne Propeller unterscheiden können und die Preise ganz einfach Vergleichen können. z.B. auf Idealo.

Die Top Marken für Ventilatoren ohne Propeller

Bei dem Ventilator ohne Propeller Kauf kann die Marke eine entscheidende Rolle spielen. Hier stellen wir Ihnen einige der beliebteste Ventilator ohne Propeller-Marken vor:

  • Brandson
  • Tristar
  • Arendo
  • TROTEC
  • Stagecaptain

Ventilator ohne Propeller Test: Bestehende Testberichte.

Wir unterziehen die hiervorgestellten Ventilator ohne Propeller keinem eigenständigen Test, daher beziehen wir unsere Informationen zu Tests u.a. aus Verbraucherportale wie Stiftung Warentest oder oekotest.de. Sie möchten sich einen also einen Ventilator ohne Propeller Test ansehen? Wir haben uns einige Verbraucherportale angesehen, und Teilen Ihnen hier die Ergebnisse unserer Recherche mit.

Sollte also auf den entsprechenden Verbraucherportalen ein Ventilator ohne Propeller Testbericht vorliegt, werden wir auf diesen verweisen und Sie können Sich die besten Ventilatoren ohne Propeller oder Ventilator ohne Propeller Testsieger ansehen.

Ventilator ohne Rotor
5 (100%) 2 votes
Super-Informiert.de